TuS Wiehl erhält den fünften Pluspunkt Gesundheit

 

Mit großer Freude wurde beim TuS Wiehl die 5. Anerkennung zum Präventionssport „Pluspunkt Gesundheit" entgegen genommen. Nach den Angeboten von Ruth Schröder „Wirbelsäulengymnastik" und „Beckenbodengymnastik" und der Kurse von Ruth Stöcker-Schwan „Sport mit Älteren" und „Walking" bekamen die Wiehler die Auszeichnung für „Gesundheitsorientierte Fitnessgymnastik" unter der Leitung von Monika Wallbaum-Stöber. Vorsitzende Hildegard Wirths ist dankbar, dass es den Übungsleiterinnen gelungen ist, neben ihrer Vereinstätigkeit die Kriterien für die Anerkennung (10 Std. Protokoll und Wochenendfortbildungen) abzuarbeiten und damit auch dem TuS Wiehl Ziele zu geben. Sport treiben zur Gesundheitsförderung ist voll im Trend und im Verein ist es kostengünstig, gesellig und zum Teil jetzt von den Krankenkassen gefördert. Nebenbei gibt es beim TuS noch eine Diabetiker-Sportgruppe, die Krankenkassen anerkannt ist, und in den Räumen des TuS in der Ennenfeldhalle bewegt sich ebenfalls eine Koronarsportgruppe der KVHS.

 

Pluspunkt Gesundheit
Der Deutsche Turner-Bund hat im Februar 1994 als erster Fachverband ein Qualitätssiegel für gesundheitsorientierte Sport- und Bewegungsangebote im Verein entwickelt: den Pluspunkt Gesundheit. DTB. Die Einführung des Qualitätssiegels unterstreicht die Zielsetzung, flächendeckend qualitativ hochwertigen Gesundheitssport in den Vereinen anzubieten und diesen kontinuierlich zu verbessern.

SPORT PRO GESUNDHEIT
Der Deutsche Sportbund hat im Jahr 2000 gemeinsam mit dem DTB und der Bundesärztekammer eine Dachmarke für Qualitätssiegel im Gesundheitssport eingeführt: SPORT PRO GESUNDHEIT. Alle PLUSPUNKT GESUNDHEIT. DTB-Angebote werden automatisch auch mit SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet.

Weiter Informationen auf der Homepage des Deutschen Turnerbundes und auf www.sportprogesundheit.de